„Im Falle eines Falles“ – Vertretungskonzepte in der Kindertagepflege

Tagtäglich kommen Kindertagespflegepersonen mit vielen kleinen und großen Menschen in Kontakt, führen körperlich belastende Tätigkeiten aus und sind in ihrem Alltag noch anderen Belastungen ausgesetzt. Vorbereitungen, Bürotätigkeiten, Fortbildungen, Vernetzungstreffen – neben der eigentlichen Kinderbetreuung soll auch dafür Zeit zur Verfügung stehen. Was ist, wenn wir als Kindertagespflegepersonen einmal nicht betreuen können? Professionell arbeiten – das bedeutet hierfür einen Plan entwickeln. In der heutigen BQ soll es daher darum gehen, verschiedene Möglichkeiten für den „Fall eines Falles“ zu diskutieren und Vertretungskonzepte auszuarbeiten.

 

Referentin:  Beate Engel, Diplom Bankfachwirtin, Erziehung– und Elternberaterin, Fachberaterin für Psychotraumatologie, Bundeszertifizierte TPP, zert. Elternkursleiterin DKSB

Infos:  Claudia Steinbrech        0 64 31  975 44 47

Termin:  Sa, 31.10.2020           12.00 – 14.30 Uhr
3 UE

Gebühr:  7 € Mitglieder,  14 € Nichtmitglieder

Scroll to Top