„Stress lass nach“ – wenn Anspannung zum Dauerzustand zu werden droht

Einflüsse aus dem weiteren Umfeld wie der Krieg in der Ukraine, die Corona-Krise, der zunehmend hektischer werdende Alltag, aber auch persönliche Einflussfaktoren wie gestresste Erziehende und Lehrer, Trennung, Scheidung, Überlastung der elterlichen Bezugspersonen oder der Tod naher Angehöriger – all das kann massiven Stress bei den Kindern auslösen.
In diesem Workshop schauen wir genauer auf die Signale, die Kinder aussenden, wenn sie Stress ausgesetzt sind. Wir gehen den Ursachen hierfür auf den Grund und arbeiten an Konzepten, wie wir Kinder bei der Bewältigung achtsam unterstützen und dem Stress in unseren Kindertagespflegestellen vorbeugend begegnen können.

Referentin:  Beate Engel, Diplom Bankfachwirtin, Erziehung– und Elternberaterin, Fachberaterin für Psychotraumatologie, Bundeszertifizierte TPP, zert. Elternkursleiterin DKSB
Infos:  Claudia Steinbrech        0 64 31  975 44 47

Termin:  Sa, 18.03.2023           08.30 – 15.30Uhr
7 UE

Gebühr:  15 € Mitglieder,  30 € Nichtmitglieder

Scroll to Top